Die Gemeindearbeit ist in den letzten Wochen dem Lockdown zum Opfer gefallen. Die Treffen von Frauen sind ausgebremst worden. Und wir erleben: die Welt ist digitaler geworden! Der Wandel scheint auch schneller geworden zu sein und viele erleben gerade eine etwas unsichere und komplexe Welt. Dies ist eine Herausforderung für die Menschen und auch die Gemeindearbeit mit Frauen, aber es ist auch erstaunlich zu sehen, wie kreativ manche Gemeinden und Frauengruppen mit der Situation umgehen. Jedoch erleben wir auch, dass nicht alle Frauen digital gut aufgestellt sind, was meistens an der Zeit liegt. Der Kraftakt Beruf, Familie und Gemeinde zu meistern ist gerade in den letzten Monaten gestiegen. Umso mehr sehen sich viele Frauen nach Gemeinschaft, Austausch und Ermutigung. Hier kannst du Ideen und Anregungen für deine Gruppe vor Ort nachlesen. Wir freuen uns auch über Beiträge von euch.

Ideen und Anregungen für die Arbeit mit Frauen in Zeiten von Covid-19

Grundsätzliche gelten die Hygienregeln vor Ort. Ebenso empfehlen wir eine Anmeldung für die einzelnen Events. Die Möglichkeiten können sich auch je nach Bundesland oder Landkreis unterscheiden.

  • Whatsapp Gruppen – viele nutzen Whatsapp für Kurzandachten, Audionachrichten und Mentoring.
  • Video-Kaffeetrinken, Mittag- oder Abendessen, Spieleabende etc. Es gibt viele kreative Ideen miteinander ins Gespräch zu kommen. Es gibt verschiedene Plattformen für Videokonferenzen.
  • Frauenfrühstück: Referat im Live-Stream oder Videoaufnahme – Frauen treffen sich zu Gruppen (Bundeslandabhängig) im eigenen Wohnzimmer, frühstücken gemeinsam und schauen sich das Referat gemeinsam an.
  • Andere Variante – ein Frauenfrühstück findet im Hotel statt – ohne Büffet, sondern mit Tischbedienung. Geht nur in großen Hotels und erhöht die Kosten.
  • Lesestunden und Telefongottesdienste/stunden wären für ältere Frauen eine Möglichkeit
  • Web – Seminare zu bestimmen Themen für Frauen. Das Referat Frauen wird im Herbst/Winter per Videokonferenz ein Schulungsangebot anbieten. Nähere Info ab November.
  • Bei Kreistagen könnte man ermutigen, dass sich die Frauen in den einzelnen Gemeindehäusern treffen oder zu Hause und das Referat über Live-Stream in Kleingruppen ansehen.
  • Frauenevents in kleinem Stil treffen sich teils wieder.
  • Open-Air Event im Park – einige Gemeinde haben ihre Treffs für Frauen jetzt im Sommer nach draußen verlegt – manche mit Picknick.
  • Kreativgruppen könnten sich mit Abstand im Gemeindehaus treffen.
  • Beginne eine Body, Soul & Spirit Gruppe. Diese Kurse werden mit 10 Frauen durchgeführt und eigenen sich gerade jetzt für diese Zeit. Mehr Infos unter bodyspiritsoul.
  • Du möchtest gerne Kursleiterin für Body, Spirit & Soul werden? Hier ein Angebot für den Herbst: Coach Seminar.
  • Walking Kurs walk und talk – Komme beim Walking über Gott und die Welt ins Gespräch. Weitere Information

Du hast selbst gute Erfahrungen gemacht und möchtest diese mit uns teilen? Dann schreibe eine Mail an: frauen (at) bund.feg.de